anja harms, kalevala · felsenmond
 

KALEVALA · FELSENMOND
Zweiter Teil des Projektes »Kalevala«

Das Buch des Jahres 2011 handelt davon, wie Louhi, die Norlandalte, Sonne, Mond und Feuer stiehlt – und wie Väinämöinen gemeinsam mit Ilmarinen auszieht und das Nordland aus der Finsternis erlöst. Auch das zweite Buch aus dem Kalevala-Projekt präsentiert einen Handlungsstrang aus dem Schlussteil des riesigen Werks von Elias Lönnrot. Aber diesmal steht nicht das Wasser im Vordergrund, sondern das rote Feuer, das die Dunkelheit erleuchtet und im Hellen flackert.
Die helle Vorderseite und die dunkle Rückseite des Leporellos bilden den Hintergrund der Geschichte vom Kampf um das gestohlene Licht, die in zwei hellen und einer dunklen Buchkammer erzählt wird. Das Buch enthält den vollständigen Text der Gesänge 47, 48 und 49 des »Kalevala«.

19 x 33 cm, Linolschnitt, Collage, Buchdruck, 120 Seiten. Leporello mit drei eingehefteten Lagen sowie drei Altarfalzbildern, Buch in Schuber, 25 Exemplare, 2011. Preis 1.750 Euro.

[Weiterführende Literatur zu »Kalevala«]